Rückblick: „Designers´Open“ – Einblicke und Eindrücke

Wie bereits erwähnt war Christoph, während meines Berlin-Aufenthalts, für mich auf der Designers Open, und was er dort, mit seiner Begleitung, für Eindrücke sammeln konnte, könnt ihr nun hier nachlesen:

DesignersOpen_logoDie Designers‘ Open ist erwachsen geworden

Zum ersten Mal in ihrer 9-jährigen Geschichte fand die Designers‘ Open – mittlerweile eine der wichtigsten Designmessen Mitteldeutschlands – in der Glashalle auf dem Leipziger Messegelände statt. Die beiden Initiatoren Jan Hartmann  und Andreas Neubert hatten das Konzept im vergangenen Jahr erfolgreich an die Leipziger Messe verkauft und sind nun nur noch in beratender Funktion tätig.

Waren die stets wechselnden Locations zuvor integraler Bestandteil der Veranstaltung, setzte man in diesem Jahr auf Leipzigs prestigeträchtigsten Veranstaltungsort. Dabei ging unweigerlich der ursprüngliche Charme der Designers‘ Open verloren, präsentierte sie doch beispielsweise 2010 im Hotel de Pologne Designinnovationen nicht nur in ungewöhnlichem Ambiente sondern verschaffte dem Publikum gleichzeitig neue Sichtweisen auf das Gebäude.

Kreative Arbeit wurde da gezeigt, wo sie entsteht und verschmolz auf einzigartige Weise mit dem Stadtbild. Im Zuge einer von den Machern und Ausstellern gewünschten Professionalisierung erfolgte 2013 nun der Umzug auf das Leipziger Messegelände.

In der Glashalle selbst war der Stand der Leipzig School of Design nicht zu übersehen. Dort wurde u.a. eine Damenkollektion gezeigt, die Modedesigner Andreas Trommler gemeinsam mit Schülern der LSOD realisiert hatte. Begleitet wurde dies von fotografischen Arbeiten. Der Bereich DO/Fashion nimmt einen immer größeren Raum auf der Designers‘ Open ein, die Aussteller kommen allerdings noch nicht an das Potential einer Wedding Dress in Berlin heran. Zwischen diversen Streetwear-Konzepten fielen die Labels Vecona Vintage und Die Zwillingsnadeln auf, die ihre Mode nicht nur verkaufen, sondern offensichtlich auch leben.

Neben dem Modebereich war der DO/Market für das Laienpublikum am interessantesten. Hier konnte man zwischen allerlei neckischen Ideen (Handgranate gefüllt mit Liebesperlen) einen 3D-Drucker bei der Arbeit beobachten oder die neue Generation Katzenkratzbaum (ästhetisch ansprechend in Wolkenform und aus Pappe) entdecken.

Gleichzeitig waren zahlreiche DO/Spots (u.a. in Halle und Dresden) eingerichtet worden, so dass es kaum möglich war, an einem Wochenende alles zu sehen, zumal zum gleichen Zeitpunkt die renommierte Grassimesse in Leipzig stattfand.

Einer dieser DO/Spots war auch dieses Mal die Spreadshirt-Produktionsstätte in Plagwitz. Im T-Shirt-Workshop zeigten die Mitarbeiter den neugierigen Besuchern, wie man T-Shirt-Motive selbst am PC entwirft und welche Druckmöglichkeiten Spreadshirt anbietet. Beim ausgiebigen Produktionsrundgang wurde wirklich jede Frage vom Herstellungsprozess über Produkte bis hin zu ethischen Richtlinien beantwortet. Für jeden angehenden T-Shirt-Designer gab es hier wertvolle Informationen und Anregungen selbst kreativ zu werden. 

Hier ein paar fotografische Eindrücke von den Ausstellungstagen 26. + 27.10.:

Copyright: Christoph Kaffee (Bilder) & Claudia Grande (Text)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

DO/Market/Fashion/Industry & Conference in der Glashalle der Leipziger Messe
DO/Spots Design zu entdecken in ganz Leipzig, Halle und Dresden
Ausstellungszeitraum: 25. bis 27.10.2013
–> Die Webseite der Designers Open
–> zur Fanpage der Designers Open auf Facebook

Advertisements

3 Gedanken zu “Rückblick: „Designers´Open“ – Einblicke und Eindrücke

  1. Pingback: Herbstende, Zeit für Nachlese.. | Pantao-Photo Blog

    • Liebe Tina, ich wusste garnicht dass Eure Hochschule auch ausstellt. 🙂
      Unsere Hochschule (Hof/Münchberg) hat übrigens einen ähnlichen Studiengang wie Eure, und viele erzählen, dass Sie sich auch in Schneeberg beworbn hatten..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s